Verbraucherinformationen

Informationen zum Vertragsschluss, zu Zahlungsmöglichkeiten, zur Speicherungsmöglichkeit

Die Darstellungen der Produkte im Online-Shop stellen keine rechtlich bindenden Angebote des Verkäufers dar. Durch Klicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Willenserklärung über die Bestellung der im Warenkorb aufgelisteten Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail. Sie stellt noch keine Vertragsannahme dar.

Die Vertragsannahme unsererseits erfolgt durch eine Auftragsbestätigung, die wir ebenfalls per E-Mail senden. Diese Auftragsbestätigung wird innerhalb von einem Tagen versendet.

Zur Vertragserfüllung benötigen wir Ihre persönlichen Daten. Alle Daten im Formular sind Pflichtangaben, Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.

Vor Abschluss der Bestellung wird keine Möglichkeit zur Fehlerkorrektur eingeräumt. Sollten Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses zunächst noch unverbindlich durch Anklicken des Buttons „Produktpreis EUR – jetzt bestellen“ in den Warenkorb legen.

Den Abschluss der Auswahl können Sie durch das Anklicken des Buttons „Kasse“ erklären. Hier wird Ihnen in einer Übersicht nochmals Ihre Auswahl aufgelistet. Durch anschließendes Klicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ können Sie eine rechtsverbindliche Bestellung abgeben.

Der Eingang dieser Bestellung wird Ihnen im Rahmen der Eingangsbestätigungsmail mitgeteilt. Eine Auftragsbestätigung erhalten Sie per E-Mail an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse, wobei dann auch die AGBs und die Widerrufsbelehrung übermittelt werden.

Der Vertragstext wird aufgrund gesetzlicher Vorgaben des HGB gespeichert.

Der Vertragstext ist nach Abschluss der Bestellung nicht mehr zugänglich.

Die im Warenkorb eingestellten Waren können durch Anklicken noch vor Abschluss der Vertragserklärung in der Bestellmenge geändert oder ganz gelöscht werden.

Bei der Lieferung unserer Waren bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden (vergl. §§ 437, 434 BGB und ggf. §§ 474 ff BGB).

Die Vertragssprache ist deutsch.

Die Firma Barbossa Internetdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt) unterliegt keinen Verhaltenskodizes.

Wurde der Vertrag online geschlossen, haben Verbraucher die Möglichkeit einer Online- Streitschlichtung über die europäische Onlinestreitbeilegungs- Plattform unter folgendem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/