Köln

Führungszeugnis in Köln beantragen

Sie möchten ein Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland in Köln beantragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben alle Informationen und Artikel für Sie auf dieser Seite zusammengefasst und freuen uns, Ihnen bei der Beantragung des Führungszeugnisses mittels unserem Ratgeber behilflich zu sein.

Was ist ein polizeiliches Führungszeugnis?

Wenn von einem polizeilichen Führungszeugnis die Rede ist, dann spricht man in der Regel von dem Arbeitsleben. Denn sowohl verschiedene private als auch öffentliche Stellen können, bevor sie eine Person bei sich beschäftigen, ein sogenanntes polizeiliches Führungszeugnis verlangen. Dieses ist nichts anderes als ein Nachweis, in welchem klar hervorgeht und bestätigt wird, dass man nicht vorbestraft ist.
Diese Auskunft, über mögliche Vorstrafen oder der Nachweis, dass man keine Vorstrafen hat, wird aus dem Zentralregister genommen und in der Alltagssprache dann als polizeiliches Führungszeugnis betitelt.

Welche Arten von Führungszeugnis gibt es?

Wenn man von den polizeilichen Führungszeugnis spricht, dann gibt es nicht nur eine einzige Art dieses Nachweises. Welche Art des polizeilichen Führungszeugnisses man benötigt, kommt immer ganz darauf an, wer das polizeiliche Führungszeugnis zu welchen Zwecken verlangt und haben möchte.
So unterscheidet man ganze vier Arten von polizeilichen Führungszeugnissen.
Die erste Art ist dabei das Führungszeugnis für private Zwecke, ein weiteres polizeiliches Führungszeugnis ist das sogenannte Führungszeugnis für eine Behörde. Desweiteren gibt es das erweiterte Führungszeugnis und zu guter letzt das europäische Führungszeugnis. Bevor man ein polizeiliches Führungszeugnis beantragt sollte man deshalb zuvor wissen, wofür dieses gebraucht wird und welche Art man für die Zwecke benötigt.

Wie beantragt man ein polizeiliches Führungszeugnis in Köln?

Wenn man sich in der Stadt Köln aufhält und in dieser Stadt gemeldet ist, dann kann man sich an die jeweils zuständige Meldebehörde wenden. Diese ist immer jene, welche sich in der Nähe der Hauptwohnung oder auch der Nebenwohnung befindet.
Ist man nicht in dem Bundesgebiet gemeldet, dann muss man sich direkt ab das Bundesamt für Justiz stellen.
Ist man jedoch in Köln gemeldet, dann kann man sich direkt zu der Meldebebörde begeben, welche den Antrag auf das polizeiliche Führungszeugnis entgegen nimmt und anschließend an das Bundesamt für Justiz in Bonn weiterleitet. Dort wird anschließend, nachdem der Antrag auf das polizeiliche Führungszeugnis bearbeitet wurde, das Führungszeugnis ausgestellt und entweder an den Antragssteller direkt oder an eine von dem Antragssteller genannte Behörde übersandt.
Um den Antrag auf ein polizeiliches Führungszeugnis stellen zu können ist es jedoch eine wichtige Voraussetzung, dass man das 14. Lebensjahr vollendet hat.
Es ist jedoch auch möglich, den Antrag online oder schriftlich zu stellen.

Fünf Schritte bei der Beantragung im Amt

Da man keinen Termin beantragen kann, um das polizeiliche Führungszeugnis in Köln zu beantragen, kommt man einfach persönlich an eine Info Theke in einem Kundenzentrum in Köln. Dort kann dann das polizeiliche Führungszeugnis beantragt werden. Zunächst einmal besteht der erst Schritt darin, dass man sich durch einen Personalausweis oder durch einen Pass, welcher selbstverständlich gültig sein muss, an der Info Theke ausweisen muss, um in einem zweiten Schritt den Verwendungszweck für das polizeiliche Führungszeugnis anzugeben.
Als dritten Schritt muss die genaue Anschrift einer Behörde angegeben werden, was daran liegt, dass das polizeiliche Führungszeugnis direkt zu einer bestimmten, vom Antragsteller gewählten Behörde, gesendet wird.
Als vierter Schritt wird der Bearbeiter an der Info Theke Ach einen möglichen Aktenzeichen fragen, falls dieses existiert und der letzte und somit fünfte Schritt bei der Beantragung von einem polizeilichen Führungszeugnis auf dem Amt ist die Besprechung einer mögliche Lösung Befreiung der Gebühren, wenn man dies zum Beispiel für eine ehrenamtliche Tätigkeit benötigt. Dabei muss jedoch der Nachweis der jeweiligen Einrichtung mit zu der Antragsstellung genommen werden.

Die Voraussetzungen

Um ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Vollendung des 14. Lebensjahres
  • Minderjährige können den Antrag nur unter Anwesenheit der Erziehungsberechtigten stellen
  • Gültiger Ausweis oder Pass

Adresse Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Es gibt viele unterschiedliche Kundenzentren in der stadt Köln, in welchen man das polizeiliche Führungszeugnis beantragen kann.
Die Öffnungszeiten sind dabei, bis auf eine Ausnahme von 7.30 bis 12.00 Uhr. Die genaue Adresse des jeweiligen Kundencenters kann auf der Seite der Stadt Köln entnommen werden.

Laurenzplatz 1-3
50667 Köln

Führungszeugnis online beantragen

Das Führungszeugnis kann auch online bei dem Bundesamt für Justiz beantragt werden. Dafür müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden. Einer dieser Voraussetzungen ist es zum Beispiel, dass man einen neuen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel mit der freigeschalteten Online-Ausweisfunktion besitzt. Desweiteren benötigt man für die Antragsstellung online ein Kartenlesegerät zum Auslesen des Ausweisdokumentes.
Zu guter letzt muss man über einen Scanner verfügen, um gegebenenfalls nachweisen einscannen und dem Antrag beifügen zu können.