Karlsruhe

Führungszeugnis in Karlsruhe beantragen

Sie möchten ein Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland in Karlsruhe beantragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben alle Informationen und Artikel für Sie auf dieser Seite zusammengefasst und freuen uns, Ihnen bei der Beantragung des Führungszeugnisses mittels unserem Ratgeber behilflich zu sein.

Was ist ein polizeiliches Führungszeugnis?

Es kann im Leben durchaus vorkommen, dass man ein Führungszeugnis beantragen muss. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn man einen neuen Arbeitgeber hat oder von einer Behörde oder einem Amtsgericht dazu aufgefordert wird, das Führungszeugnis vorzulegen.
Der Grund hinter der Aufforderung liegt in der Funktion des Führungszeugnisses. Dieses ist im Grunde genommen lediglich eine Urkunde oder ein Nachweis darüber, dass man Vorstrafenfrei ist und somit keine Vorstrafen begangen hat. Bearbeitet werden kann ein Antrag auf ein Führungszeugnis nur in dem Bundesamt für Justiz in Bonn. Dort wird das Führungszeugnis anschließend auch ausgestellt und entweder einer Behörde oder dem Antragssteller, welcher das Mindestalter von 14 Jahren erfüllen muss, direkt zugeschickt.

Welche Arten von Führungszeugnis gibt es?

Ob man das Führungszeugnis für eine Behörde ein Amtsgericht, für private Zwecke oder für andere Zwecke benötigt ist immer ein wichtiger und fundamentaler Unterschied, welcher bei der Antragsstellung niemals vergessen werden darf. Das liegt daran, dass jede Art von Führungszeugnis anders aussieht und somit auch anders beantragt werden muss. Man unterscheidet grob gesagt fünf unterschiedliche Arten des Führungszeugnisses, welche man beantrage kann. Das erste ist das Führungszeugnis für private Zwecke. Die zweite Art ist das Führungszeugnis für eine Behörde und die dritte für ein Amtsgericht.
Man kann zudem auch ein erweitertes Führungszeugnis oder ein europäisches Führungszeugnis beantragen, wobei bei all den unterschiedlichen Arten beachtet werden muss, dass nicht jedes Führungszeugnis einfach so beantragt werden kann, sondern unter Umständen nur durch eine Bescheinigung einer bestimmten Institution bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn beantragt werden kann.

Wie beantragt man ein polizeiliches Führungszeugnis in Karlsruhe?

Wenn man in Karlsruhe ein Führungszeugnis beantragen möchte, dann muss man sich persönlich bei eher der örtlichen Bank Meldebehörden der Stadt vorstellen. Diese sind über die ganze Stadt verteilt und man sollte sich immer zu der Meldebehörde begeben, welche für den Bezirk, in welchem man in Karlsruhe gemeldet ist, zuständig ist.
Die persönliche Antragsstellung mit einem gültigen Pass oder Ausweis ist in Karlsruhe Pflicht und der Antragssteller kann sich nicht und auch nicht mit Ausnahmen von einer bevollmächtigten Person vertreten lassen.
Unter gewissen Voraussetzungen kann der Antrag für das Führungszeugnis bei der Meldebehörde in Karlsruhe auch schriftlich gestellt werden.
Dafür muss die Unterschrift des Antragsstellers jedoch unbedingt amtlich oder öffentlich beglaubigt sein.
Der Antrag, welcher von einem Bearbeiter der Meldebehörde in Karlsruhe ausgefüllt wird, wird dann an das Bundeszentralregister gesendet. In diesem erfolgen dann erst die Bearbeitung des Antrages und dann die Ausstellung des Führungszeugnisses. Wer über die notwendigen Utensilien verfügt, kann den Antrag auch direkt bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn online stellen.

Fünf Schritte bei der Beantragung im Amt

Auf der Meldebehörde, in welcher man sich in Karlsruhe begibt, benötigt man nicht unbedingt einen Termin und kann sich deshalb, mit etwas Wartezeit, an einen Mitarbeiter wenden, um den Antrag auf das Führungszeugnis auszufüllen. Dafür wird zunächst der gültige Pass oder der gültige Ausweis benötigt, um die Identität des Antragsstellers zu bestätigen.
Der zweite Schritt besteht darin, dass man, wenn es sich um ein Führungszeugnis handelt, welches eines Antrages einer bestimmten Institution bedarf, dem Bearbeiter in der Meldebehörde das entsprechende Aktenzeichen mitteilt. In einem dritten Schritt muss dem Mitarbeiter mitgeteilt werden, für welche Zwecke man beabsichtigt das Führungszeugnis zu beantragen. Denn nur so kann dieser den richtigen Antrag ausfüllen und an das Bundesamt für Justiz in Bonn weiterleiten.
Der vierte Schritt besteht darin, dass der Antragssteller entsprechende Nachweise vorlegt, welche dem Antrag angehängt werden.
Dazu gehört zum Beispiel auch der Nachweis über ein freiwilliges soziales Jahr, mit welchem der Antragssteller automatisch auch von dem letzten Schritt befreit wird. Dieser letzte und fünfte Schritt besteht darin, dass man die Gebühr, welche sowohl für die Bearbeitung als auch für die Ausstellung anfällt bezahlt. Die Höhe beläuft sich dabei auf 13 Euro.

Voraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz in Karlsruhe
  • 14 Jahre Mindestalter
  • Erziehungsberechtigte bei Minderjährigen anwesend
  • Gültiger Ausweis und Pass
  • Benötigte Unterlagen

Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Da es in Karlsruhe diverse Meldebehörden gibt, welche für unterschiedliche Bezirke zuständig sind, können die einzelnen Kontaktdaten und Öffnungszeiten auf der Seite der Stadt Karlsruhe eingesehen werden. Dort sind die unterschiedlichen und zuständigen Meldebehörden einzeln aufgelistet und aufgezeigt.

Pfinztalstr.33 (Rathaus Durlach)
76227 Karlsruhe

Führungszeugnis online beantragen

Mit einem Kartenlesegerät, welches einen neuen Ausweis oder einen einen Aufenthaltstitel mit online Ausweisfunktion lesen kann, kann man den Antrag auf das Führungszeugnis auch direkt bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn online stellen.
Mit einem Scanner oder mit einer Kamera kann man dem Antrag online Dokumente und Nachweisen anfügen.