Hannover

Führungszeugnis in Hannover beantragen

Sie möchten ein Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland in Hannover beantragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben alle Informationen und Artikel für Sie auf dieser Seite zusammengefasst und freuen uns, Ihnen bei der Beantragung des Führungszeugnisses mittels unserem Ratgeber behilflich zu sein.

Was ist ein polizeiliches Führungszeugnis?

Ein neuer Arbeitgeber, eine Behörde oder auch ein Amtsgericht kann ein sogenanntes Führungszeugnis verlangen, welches der Betroffene zunächst einmal bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn beantragen muss. Denn ausschließlich dieses Bundeszentralregister ist dazu befugt die Anträge auf das Führungszeugnis zu bearbeiten und die fertigen Führungszeugnisss auszustellen. Bei dem, in der Umgangssprache polizeiliches Führungszeugnis genannte Führungszeugnis handelt es sich um nichts weiter, als um einen Nachweis über das nicht Vorhandensein von Vorstrafen. Dieser Nachweis wird in Form einer Urkunde auf ein grünes und spezielles Papier gedruckt und kann dann der Institution, welche dieses verlangt, vorgelegt werden.
Jede Person, welche das 14. Lebensjahr vollendet hat, kann bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn ein Führungszeugnis beantragen, wenn die notwendigen Unterlagen vorliegen und man über einen gültigen Ausweis oder Pass verfügt.

Welche Arten von Führungszeugnis gibt es?

Es ist immer ein Unterschied für welchen Zweck man das Führungszeugnis in Hannover beantragen möchte. Denn ein Führungszeugnis ist nicht gleich ein Führungszeugnis, sondern lässt sich in viele unterschiedliche Arten aufteilen.
So gibt es zum Beispiel ein spezielles Führungszeugnis, welches ausschließlich für private Zwecke ausgestellt wird. Benötigt man das Führungszeugnis, um es entweder bei einer Behörde oder bei einem Amtsgericht vorlegen muss, dann gibt es für jeden der beiden Zwecke jeweils ein bestimmtes Führungszeugnis.
Zu guter letzt gibt es die beiden Führungszeugnisse, welche sich in das erweiterte Führungszeugnis und in das europäische Führungszeugnis aufteilen lassen.

Wie beantragt man ein polizeiliches Führungszeugnis in Hamburg?

Wenn man ein Führungszeugnis in Hannover beantragen möchte, dann muss man sich dazu zunächst einmal an ein Bürgeramt in Hannover wenden. Von den Bürgerämtern gibt es in Hannover, über die Stadt und die Bezirke verteilt, mehrere, so dass man sich am besten immer an das Bürgeramt wendet, welches für den Bezirk zuständig ist, in welchem man gemeldet ist.
Eine persönliche Vorstellung und die persönliche Anwesenheit, um den Antrag von einem Mitarbeiter des Bürgeramtes ausgefüllen zu lassen ist da ein Pflicht.
Wenn die Unterschrift von einem Notar oder von einer Behörde beglaubigt wurde ist es in Ausnahmefällen möglich, dass der Antragssteller nicht persönlich anwesend sein muss.
Sobald der Antrag von dem Mitarbeiter in dem Bürgeramt in Hannover ausgefüllt wurde, wird dieser an das Bundesamt für Justiz in Bonn weiterleitet. In dem Bundeszentralregister wird dann dafür gesorgt, dass der Antrag bearbeitet und das Führungszeugnis ausgestellt wird.
Es ist jedoch auch möglich den Antrag online zu stellen.

Fünf Schritte bei der Beantragung im Amt

In dem zuständigen Bürgeramt des Bezirkes, in welchem der Antragssteller gemeldet ist, muss man zunächst einmal den Ausweis der den Pass vorlegen, damit die Identität bestätigt und geprüfte werden kann. Da es für einige Führungszeugnisse notwendig ist, dass das Aktenzeichen in dem Antrag angegeben wird, muss der Antragssteller dem Mitarbeiter des Bürgeramtes dieses Aktenzeichen mitteilen, wenn eines existiert.
Der dritte Schritt besteht in der Bezeichnung des Zweckes, für welchen das Führungszeugnis beantragt wird. Nur, wenn der Bearbeiter den Zweck kennt, kann er den Antrag richtig ausfüllen. Die Nachweise, welche für bestimmte Anträge vorliegen müssen und bei einigen Antragsstellern vorliegen können, müssen im vierten Schritt angegeben werden. Ein solcher Nachweis kann neben der Aufforderung einer Behörde oder eines Amtsgerichtes, dass ein Führungszeugnis benötigt wird, ein Nachweis über eine freiwilliges soziales Jahr sein. In diesem letzten Fall entfällt für den Antragssteller der fünfte und letzte Schritt, welcher darin besteht die Gebühr von 13 Euro zu begleichen.

Voraussetzungen:

  • Persönliches Erscheinen oder beglaubigte Unterschrift
  • Mindestalter von 14 Jahren
  • Erziehungsberechtigte müssen bei Minderjährigen anwesend sein
  • Gültiger Pass oder Ausweis
  • Gemeldeter Wohnsitz in Hannover

Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Hannover hat als große Landeshauptstadt unterschiedliche Bürgerämter, an welche man sich wenden kann, um das Führungszeugnis zu beantragen.
Die einzelnen Bürgerämter samt der Öffnungszeiten und weiteren Kontaktdaten sind auf der Seite der Stadt Hannover aufgezeigt und können dort jeweils eingesehen werden.

Bemeroder Rathausplatz 1
30539 Hannover

Führungszeugnis online beantragen

Wer von der online Funktion des Bundesamtes für Justiz in Bonn profitieren und den Antrag auf das Führungszeugnis online stellen möchte, der benötigt dafür einen neuen Ausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel mit der Online Ausweisfunktion. Um diese lesen zu können, muss man zudem in dem Besitz von einem Kartenlesegerät sein und zudem über einen Scanner oder über eine gute und hochwertige Kamera verfügen. So kann man die Nachweise scannen und dem Online Antrag anfügen.