Bremen

Führungszeugnis in Bremen beantragen

Sie möchten ein Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland in Bremen beantragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben alle Informationen und Artikel für Sie auf dieser Seite zusammengefasst und freuen uns, Ihnen bei der Beantragung des Führungszeugnisses mittels unserem Ratgeber behilflich zu sein.

Was ist ein polizeiliches Führungszeugnis?

Ein Nachweis oder auch eine Urkunde, un welcher steht und belegt wird, dass man über Vorstrafen verfügt oder keine Vorstrafen hat, wird in der Fachsprache Führungszeugnis und in der Umgangssprache polizeiliches Führungszeugnis genannt.
Dabei kann das Führungszeugnis ausschließlich auf Nachfrage von bestimmten Institutionen von jeder Person, welche das 14. Lebensjahr vollendet hat, bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn beantragt werden. Das, auf grünes und spezielles Paper gedruckte Führungszeugnis kann auch nur von dem Bundeszentralregister bearbeitet und ausgestellt werden.
Die Kosten, welche für die Bearbeitung und die Ausstellung des Führungszeugnisses anfallen, belaufen sich auf 13 Euro, für welche man dann die Urkunde über die Unbescholtenheit erhalten und an die Institution weiterleiten, welche dieses verlangt hat. Solche Institutionen können neben Behörden auch Arbeitgeber sein, welche, bevor sie eine bestimmte Person in der Firma einstellen, ein solches Führungszeugnis sehen wollen.

Welche Arten von Führungszeugnis gibt es?

Man unterscheidet bei den Führungszeugnissen, welche man in Bremen beantragen kann, zwischen vielen unterschiedlichen Arten des Führungszeugnisses.
Je nach dem, ob eine Behörde oder ein Amtsgericht das Führungszeugnis verlangt, wird von dem Bundeszentralregister ein anderes Führungszeugnis ausgestellt. So gibt es nicht nur das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde oder bei einem Amtsgericht, sondern auch das Führungszeugnis für private Zwecke, das erweiterte Führungszeugnis, wenn man mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchte und zu guter letzt auch das europäische Führungszeugnis.

Wie beantragt man ein polizeiliches Führungszeugnis in Bremen?

Wenn man seinen Wohnsitz in Bremen hat, dann kann man das Führungszeugnis bei einem der Bürgerämter der Stadt beantragen. Das Bürgeramt, in welchen man den Antrag ausgefüllt und beantragt hat, leitet diesen an das Bundesamt für Justiz in Bonn weiter. Dieses sorgt dann dafür, dass der Antrag bearbeitet und das Führungszeugnis ausgestellt wird. Damit man das Führungszeugnis bei einem Bürgeramt in Bremen beantragen kann, muss man eine Bescheinigung vorlegen, welche von der Institution ausgestellt wird, welche das polizeiliche Führungszeugnis sehen möchten. Andernfalls kann dieses nicht beantragt und auch nicht ausgestellt werden.
Desweiteren kann die Antragstellung für das Führungszeugnis nur persönlich in dem Bürgeramt in Bremen erfolgen, welches für den Bezirk zuständig ist, in welchem man mit seinem Hauptwohnsitz oder mit seinem Nebenwohnsitz gemeldet ist.
Eine weitere Möglichkeit das Führungszeugnis zu beantragen ist den Antrag online direkt bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn zu stellen und sich das ausgestellte Führungszeugnis von diesem zuschicken zu lassen.

Fünf Schritte bei der Beantragung im Amt

Sobald man sich in einem Bürgeramt in Bremen befindet, kann man zusammen mit einem Bearbeiter den Antrag ausfüllen, so dass dieser diesen dann an das Bundesamt für Justiz in Bonn schicken kann.
Der erste Schritt dabei ist es, dass die Identität durch einen gültigen Ausweis oder durch einen gültigen Pass nachgewiesen werden muss, was zum Schutz des Antragsstellers dient und niemand anderes in seinem Namen das Führungszeugnis beantragen kann.
Der zweite Schritt besteht darin, dass das Aktenzeichen dem Bearbeiter in dem Bürgeramt mitgeteilt wird, sofern ein solches existiert.
Der dritte Schritt beinhaltet die Wahl des Führungszeugnisses, welches beantragt werden soll.
Im vierten Schritt müssen bestimmte Nachweise erbracht werden. Einer dieser Nachweise ist die Bestätigung der Institution, welche das Führungszeugnis haben möchte. Denn ohne diese Bestätigung kann man mein Führungszeugnis beantragen. Ein anderer Nachweis ist der Nachweis über eine ehrenamtliche Tätigkeit, dank welchem man die Gebühr nicht bezahlen muss, welche in einem fünften Schritt bezahlt werden muss und sich auf 13 Euro beläuft.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter von 14 Jahren muss erfüllt sein
  • Bei Minderjährigen müssen Erziehungsberechtigte anwesend sein
  • Gültiger Ausweis oder Pass
  • Gemeldeter Haupt, – oder Nebenwohnsitz im Bremen
  • Nachweis der Institution, welche das Führungszeugnis verlangt
  • Persönliches Erscheinen

Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Für die einzelnen Bürgerämter, welche man in Bremen aufsuchen kann, um den Antrag für das Führungszeugnis zu stellen, kann man auf der Seite der Stadt Bremen einsehen. Dort sind die Bürgerämter aufgelistet und die jeweiligen Öffnungszeiten und die anderen Daten können dort eingesehen werden.

Pelzerstraße 40
28195 Bremen

Führungszeugnis online beantragen

Um die Funktion des online Antrages nutzen zu können, muss man sich auf die offizielle Seite des Bundesamtes für Justiz in Bonn begeben und dort den Antrag stellen. Benötigt werden dafür neben einem neuen Ausweis oder einem Aufenthaltstitel mit der Online Ausweisfunktion ein bestimmtes und spezielles Kartenlesegerät. Dieses kann den Ausweis lesen und somit die Identität beweisen. Zu guter letzt benötigt man einen Scanner oder eine gute Kamera, um die Nachweise, welche man dem Antrag anfügen muss, anfügen zu können.