Bochum

Führungszeugnis in Bochum beantragen

Sie möchten ein Führungszeugnis oder ein erweitertes Führungszeugnis für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland in Bochum beantragen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir haben alle Informationen und Artikel für Sie auf dieser Seite zusammengefasst und freuen uns, Ihnen bei der Beantragung des Führungszeugnisses mittels unserem Ratgeber behilflich zu sein.

Was ist ein Führungszeugnis?

In der Umgangssprache wird das Führungszeugnis auch polizeiliches Führungszeugnis genannt und kann ausschließlich von dem Bundesamt für Justiz in Bonn ausgestellt werden. Dabei ist dieses Führungszeugnis ein Nachweis über sie Vorstrafen, welche im Leben begangen worden sind. Somit wird diese Urkunde oft dafür verwendet, um zu beweisen, dass man keine Straftaten begangen hat. Hat man welche begangen, dann sind diese auf diesen grünen und speziellen Papier aufgelistet.
Jede Person kann dieses Führungszeugnis beantragen. Voraussetzung dafür ist jedoch die Straffähigkeit, was im Klartext bedeutet, dass man das Mindestalter von 14 Jahren erfüllen und zudem einen gültigen Pass oder einen gültigen Ausweis mit sich tragen muss.

Welche Arten von Führungszeugnis gibt es?

Es gibt unterschiedliche Zwecke für welche man das Führungszeugnis benötigt und vorlegen muss. Entsprechend dieser verschiedenen Zwecke gibt es auch für jeden einzelnen Zweck das passende de Führungszeugnis, was bedeutet, dass sich die Arten des Führungszeugnisses in verschiedenen Arten aufteilen lassen.
Für einige Arten des Führungszeugnisses muss man bei der Antragsstellung einen Nachweis vorlegen können, damit der Antrag überhaupt gestellt werden kann. Dieser Nachweis muss von der Institution ausgestellt werden, welche das Führungszeugnis sehen möchte. Dies ist zum  Beispiel der Fall, wenn man ein Führungszeugnis für die Vorlage bei einer Behörde oder bei einem Amtsgericht beantragen möchte. Dabei sind schon die ersten beiden Arten des Führungszeugnisses aufgezeigt. Die weiteren Arten sind zum einem das Führungszeugnis für persönliche Zwecke, das erweiterte Führungszeugnis und zu guter letzt das europäische Führungszeugnis.

Wie kann man ein Führungszeugnis beantragen?

Wenn man mit seinem Hauptwohnsitz oder mit seinem Nebenwohnsitz in der der Stadt Bochum gemeldet ist, dann kann man das Führungszeugnis ausschließlich in einem der vielen Bürgerbüros beantragen. Von diesen Bürgerbüros, welche über die Stadt verteilt sind, ist jedes einzelne Bürgerbüro für einen anderen Bezirk zuständig, weshalb man sich immer an das Bürgerbüro wenden sollte, welches für den jeweiligen Bezirk verantwortlich ist.
Wichtig ist, dass man nicht einfach so in dem Bürgerbüro erscheint, sondern sich zuvor einen Termin nimmt, um anschließend das Führungszeugnis zu beantragen.
Eine weitere Voraussetzung ist, dass man das Mindestalter von 14 Jahren erfüllt und einen gültigen Pass oder einen gültigen Ausweis zu der Beantragung des Führungszeugnisses mitnimmt.
Es gibt durchaus Fälle, welche jedoch diese Ausnahme sind, in welchen das Führungszeugnis auf schriftlichem Weg mit einer beglaubigten Unterschrift beantragt werden kann.
Damit das Führungszeugnis ausgestellt werden kann, wird der Antrag von dem Bearbeiter an das Bundesamt für Justiz in Bonn geschickt und dort anschließend bearbeitet. Auch die Ausstellung des Führungszeugnisses findet in dem. Bundeszentralregister statt.

Fünf Schritte auf dem Amt

Nachdem man zu den vereinbarten Termin auf dem Bürgerbüro in Bochum erschienen ist, muss man zunächst seine Identität nachweisen. Dies ist entweder durch einen gültigen Pass oder einen gültigen Ausweis möglich.
Wieso und für welche Zwecke das Führungszeugnis beantragt wird, ist der zweite Schritt. Man teilt den Mitarbeiter mit, welche Art von Führungszeugnis man beantragen möchte und legt dann gegebenfalls in einem dritten Schritt das Aktenzeichen vor, wenn dieses existiert.
Der vierte Schritt beinhaltet das Vorlegen bestimmter Nachweise, wie unter anderen auch den Nachweis über ein freiwilliges soziales Jahr. Wenn diese Nachweis vorgelegt wird, wird man als Antragsteller von der Gebühr von 13 Euro befreit, welche ansonsten in dem Dritten Schritt beglichen werden muss.

Voraussetzungen:

  • Personalausweis oder Pass der gültig ist
  • Mindestalter von 14 Jahren
  • Termin zuvor vereinbaren
  • Wohnsitz (Haupt oder neben) in Bochum

Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Da es abhängig von den unterschiedlichen Bezirken in Bochum unterschiedliche Bürgerbüros gibt, differieren auch die unterschiedlichen Kontaktdaten und Öffnungszeiten der einzelnen Bürgerbüros. Damit man diese einsehen kann, hat die Stadt Bochum eine Internetseite erstellt. Auf dieser sind Sie einzelnen Bürgerbüros aufgelistet. So kann man sich das zuständige Bürgerbüro raussuchen und die Kontaktdaten herausfinden.

Willy-Brandt-Platz 2-6
44777 Bochum

Führungszeugnis online beantragen

Auf der Seite des Bundesamtes für Justiz in Bonn kann der Antrag mit einem Ausweis oder einem Aufenthaltstitel mit der freigeschalteten Online-Ausweisfunktion gestellt werden. Damit der Ausweis oder der Aufenthaltstitel gelesen werden kann, muss man zudem über ein entsprechendes und spezielles Kartenlesegerät verfügen.
Zu guter letzt müssen die Nachweise, welche man dem Antrag zufügen möchte oder muss, mit einem Scanner einscannen oder mit einer Kamera abfotografieren und so ganz einfach und unkompliziert den Antrag online abschicken.